Aktuelle Gästeinformation

Liebe Potsdam-Gäste,

wir dürfen Sie in Potsdam wieder willkommen heißen und möchten hier über alles informieren, was Sie für Ihre sorgenfreie Reise wissen sollten. Ohne Sorge – so heißt nicht nur Potsdams berühmtestes Schloss Sanssouci. Es ist auch ein Gefühl, nach dem wir uns derzeit am meisten sehnen. Die PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH unterstützt Sie als „Gastgeber mit Verantwortung“ bei der Planung Ihrer lang ersehnten Reise und setzt neben den gesetzlichen Standards zusätzliche Service- und Hygienemaßnahmen um.

Natürlich sind noch einige Regelungen zu beachten, die Sie für Ihrer Reise nach Potsdam kennen sollten. Wir halten Sie hier über alle aktuellen Regeln auf dem Laufenden, damit Sie unbeschwerte Momente in Brandenburgs Landeshauptstadt genießen können. Aktuelle Informationen erhalten Sie auch in unserem Service Center – telefonisch unter +49 (0)331 2755 88 99 oder per E-Mail an info@potsdamtourismus.de. In unseren Tourist Informationen sind wir vor Ort für Sie da – als „Gastgeber mit Verantwortung“ mit einem den aktuellen Regelungen entsprechendem Hygienekonzept sowie einer digitalen Kontaktnachverfolgung.

Unabhängig von der Inzidenz gelten weiterhin die allgemeinen Hygieneregeln und -empfehlungen sowie eine besondere Rücksichtnahme – Abstand halten, Corona-Tests nutzen, auf Hygiene achten, das Tragen einer medizinischen Maske im öffentlichen Leben und in geschlossenen Räumen regelmäßig Lüften sind die wichtigsten Schutzmaßnahmen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Die Brandenburger Landesregierung hat die SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Basismaßnahmenverordnung unverändert verlängert. Diese gilt nun bis einschließlich 16. August 2022.

Für Übernachtungen und Gastronomiebesuche gibt es in Brandenburg auf Grundlage der Basismaßnahmenverordnung keine Einschränkungen mehr. Allerdings haben touristische und gastronomische Anbieter sowie Kultureinrichtungen über ihr Hausrecht die Möglichkeit, Schutzmaßnahmen festzulegen. So kann es nach wie vor notwendig sein, eine Maske zu tragen oder auch Impf- Genesenen. Oder Testnachweise zu erbringen. Wir empfehlen Ihnen daher unbedingt, sich vor dem Besuch auf den Webseiten der Anbieter zu informieren. Eine FFP2-Maske sollten Sie vorsorglich auch stets bereithalten.

Zudem müssen alle Fahrgäste in den Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs eine FFP2-Maske tragen. Ausgenommen davon sind lediglich 

  • Kinder unter 6 Jahren.
  • Gehörlose und schwerhörige Menschen, ihre Begleitperson und im Bedarfsfall Personen, die mit diesen kommunizieren.
  • Personen, denen die Verwendung einer FFP2-Maske, OP-Maske oder Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist. Dies ist vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen.
  • Personal, wenn die Ausbreitung übertragungsfähiger Tröpfchenpartikel durch geeignete technische Vorrichtungen mit gleicher Wirkung wie durch das Tragen einer OP-Maske verringert wird.

Alle weiteren Maßnahmen sind nun aufgehoben. 

Redaktioneller Stand: 21. Juli 2022

Wir hoffen, Ihnen damit ein wenig weiter geholfen zu haben. Aktuelle Informationen erhalten Sie auch in unserem Service Center – telefonisch unter +49 (0)331 2755 88 99 oder per E-Mail an info@potsdamtourismus.de.

Sie suchen Inspiration für Ihre Reiseplanung? Dein Potsdam zeigt in spannenden Blogbeiträgen und kurzweiligen Podcast-Episoden, wo Sie den Traum von "sans, souci." an vielen Orten in der Stadt entdecken und Ihre Auszeit genießen können.

Zentrale Notaufnahme im Klinikum Ernst von Bergmann

Die Notaufnahme ist die zentrale Anlaufstelle für Patienten mit akuten Erkrankungen oder Verletzungen. Alle notwendigen diagnostischen Verfahren stehen nach dem heutigen Stand des Wissens zur…

Notaufnahme im St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci

Das Team der Notaufnahme ist die erste Anlaufstelle bei akuten medizinischen Problemen. Als interdisziplinäre Erstversorgungseinheit wird eng mit den Spezialisten der verschiedenen Fachrichtungen des…