© Einstein-Forum, Foto: PMSG Nadine Redlich

Hinter den Kulissen des Neuen Marktes

Veröffentlicht am 20. Oktober 2018 | Anne Robertshaw

Abseits des Getümmels und der großen Straßen in Potsdam befindet sich einer der schönsten noch erhaltenen Barockplätze Europas – der Neue Markt. Die repräsentativen Bürgerhäuser mit ihren eindrucksvollen Fassaden aus dem 18. Und 19. Jahrhundert bilden einerseits ein großartiges architektonisches Ensemble. Andererseits ist der Neue Markt heute ein geisteswissenschaftliches und kulturelles Zentrum Potsdams.

Wissenschaftler aus aller Welt vereint am Neuen Markt in Potsdam

 

Einer der schönsten barocken Plätze Europas ist der Neue Markt in Potsdam

Übersichtstafel Neuer Markt Potsdam

Anlässlich des 1025. Jubiläums der Ersterwähnung Potsdams laden die sechs wissenschaftlichen Institutionen am Neuen Markt interessierte Besucher*innen dazu ein, einen Blick hinter die schönen Kulissen des Neuen Marktes zu werfen.
Wo einst ein Gemüsemarkt zu finden war, arbeiten und forschen seit mittlerweile 25 Jahren Wissenschaftler*innen aus aller Welt.

 

In der Gewölbehalle des einstigen Königlichen Kutschpferdestalls, in dem sich heute das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte befindet, werden die neugierigen Gäste zunächst begrüßt und auf einen spannenden Nachmittag mit vielen neuen Eindrücken und Aha-Effekten eingestimmt. Neben filmischen Impressionen vom Neuen Markt und Livemusik kann man hier beispielsweise ein tolles interaktives Potsdam-Modell bestaunen, das auf dem amtlichen Stadtplan von 1912 fußt.

Führung durch das Einstein-Forum

Ich begebe mich nach dem Auftakt der Veranstaltung zum Einstein Forum, der „Potsdamer Denkfabrik“. Es befindet sich gleich neben dem Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien zur Erforschung jüdischer Geschichte und Gegenwart in Brandenburg.
Die Direktorin des Einstein Forums, eine Philosophin, von der ich bereits mehrere Bücher verschlungen habe, führt die Besuchergruppe mit viel Charme und Begeisterung durch das Haus.

Am 21.9.2018 fand die Führung "Hinter den Kulissen des Neuen Marktes im Rahmen der Jahreskampagne statt.

Am 21.9.2018 fand die Führung “Hinter den Kulissen des Neuen Marktes im Rahmen der Jahreskampagne statt.

So wie einst Albert Einstein internationale große Denker in seinem Sommerhaus in Caputh empfing, heißt das Einstein Forum heute Forscher*innen aus aller Welt willkommen. Menschen aus verschiedenen Fachrichtungen treffen hier aufeinander und tauschen sich mit interessierten Potsdamer Bürgern über philosophische, politische oder naturwissenschaftliche Fragestellungen aus. Genauso wie im literarischen Salon des 18. Jahrhunderts kann jede Person teilnehmen, die möchte. Zwei- bis viermal im Monat lädt das Forum dazu ein, bei Speis und einem Glas Wein Vorträgen oder Podiumsdiskussionen zu lauschen und sich selbst aktiv zu beteiligen.
Der Rundgang endet im Dachboden des Hauses, wo sich eine kleine gemütliche Bibliothek befindet – ein Paradies für Bücherwürmer! Ich werde auf jeden Fall wiederkommen.

 

Es öffneten außerdem das Zentrum für Zeithistorische Forschung, die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften und das Filmmuseum Potsdam ihre Türen.

Neuer Markt Potsdam

Der Neue Markt gilt heute als einer der ältesten Stadtplätze der Landeshauptstadt Potsdam und als einer der besterhaltenen Barockplätze in Europa. Dieser Platz ist einer der  Potsdams und in…

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Aktuelle Information: Von Januar bis September 2020 ist das Haus wegen Bauarbeiten im Kutschstall für den Besucherverkehr geschlossen. Für Sonderveranstaltungen wird das Haus geöffnet.…

Filmmuseum Potsdam

Das Filmmuseum Potsdam ist das älteste Filmmuseum Deutschlands. Die ständige Ausstellung “Traumfabrik. 100 Jahre Film in Babelsberg” zur Geschichte des Medienstandortes Babelsberg zeigt…