© potsdam-museum-eingang

Max Baur Austellung im Potsdam Museum

Veröffentlicht am 25. Juli 2018 | Nadine Redlich

Im Potsdam Museum kannst du dir das „alte Potsdam“ ansehen. Die Fotografien stammen von Max Baur, der mit seiner Arbeit das Stadtgedächtnis prägte. Aber wer war er und was ist das Besondere an seiner Arbeit? Wenn du Potsdam liebst, solltest du die Ausstellungen besuchen und dir selbst ein Bild machen.

Wer war Max Baur?

Ausstellung zu Max Baur im Potsdam Museum

Ausstellung zu Max Baur im Potsdam Museum (Foto: PMSG, André Stiebitz)

Max Baur zog 1934, im Alter von 36 Jahren, mit seiner Familie nach Potsdam. Hier eröffnete der Fotograf sein Atelier. Schon bei seiner Ankunft verliebte er sich in das Zusammenspiel von Architektur und Natur, das für Potsdam noch heute typisch ist.
Er vertrieb Postkarten, Kalender und Abzüge seiner Potsdamer Stadtansichten. Diese waren so beliebt, dass viele eine der Fotografien Max Baurs kennen, aber nicht den Fotografen. So ging es auch mir. Bei meiner Oma hängt im Wohnzimmer seit Jahrzehnten eine schwarz -weiß Fotografie von Potsdam. Jetzt, 20 Jahre später, sehe ich diese mir so vertraute Ansicht auch im Potsdam-Museum hängen. Es ist eine schöne, vertraute Begegnung.

Mit der Ausstellung, die noch bis zum 26. August im Potsdam Museum zu sehen ist, erfahren wir mehr über diesen Potsdam-Beobachter. Die Ausstellung zeigt zu den Fotografien auch Ausschnitte aus Max Baurs Korrespondenzen, gibt Einblicke in sein Schaffen. Er soll ein Perfektionist gewesen sein – der beste Beweis dafür sind seine Werke. Durch das Spiel mit Licht und Schatten und geschickte Blickwinkel wirken die Stadtansichten der Vergangenheit nah und real.

Als ich durch die Ausstellung ging, war Max Baur mir gar nicht mehr so fern. Viele seiner Fotos zogen mich ins Geschehen hinein und weckten in mir die Lust, das aktuelle Potsdam auf die gleiche Art festzuhalten, wie Baur es damals tat.

Max Baur und Potsdam

Wenn ich abschalten möchte, packe ich meine Kamera ein und finde meine liebsten Motive vor meiner Haustür, direkt in Potsdam. Die Stadt hält so viel Schönheit bereit, dass ich oft der Versuchung erliege, einfach alles auf einmal einfangen zu wollen. Besser ist es, wenn ich mich auf ein Foto-Motiv konzentriere. Es macht mich glücklich, wenn mir das gelingt (und ich gute Fotos mit nach Hause nehme)!
Ob es Max Baur auch so ging? Welche Bedeutung hatte Potsdam für ihn? Und welche Bedeutung hat er heute für Potsdam?

Blick aus dem Potsdam Museum auf den Alten Markt. Hier ist viel passiert in den letzten Jahren. Was würde Max Baur dazu sagen? (Foto: PMSG, André Stiebitz)

Blick aus dem Potsdam Museum auf den Alten Markt. Hier ist viel passiert in den letzten Jahren. Was würde Max Baur dazu sagen? (Foto: PMSG, André Stiebitz)

Sehnsuchtsort Potsdam

Baurs Postkartenmotive zeigen Potsdam als Sehnsuchtsort, idealisiert durch seine fotografische Vorgehensweise: Er machte Gebrauch von Retusche und wartete den perfekten Moment ab, z.B. für szenische Wolken.

Max Baur zeigt prächtig blühende Magnolien vor dem Schloss Sanssouci, das Potsdamer Stadtschloss, vor dem in der Havel Schwäne schwimmen und den Ausblick vom Chinesischen Teehaus in den Park.

Diese Postkartenmotive sind Vergangenheit, manchmal zu schön, um wahr zu sein. Sie wecken die Neugier und ich möchte am liebsten hinter jeden Winkel schauen um zu sehen, wie anders es zu Baurs Zeit in Potsdam aussah.

Das zerstörte Potsdam

Max Baur verließ für die Zeit des Krieges Potsdam. Als er zurückkehrte, war er erschüttert. Nichts war mehr so, wie einst. Potsdam lag in Trümmern. Trotzdem dokumentierte er die Zerstörung. Dramatisch ist die Aufnahme des Alten Marktes, im Hintergrund große Wolken, die Skelette der Gebäude sind umringt von Staub und Schutt.

Was Max Baur wohl dazu sagen würde, dass das Bild des zerstörten Altes Rathauses nun als riesige Werbung für seine Ausstellung auf dem wiedererbauten Alten Rathaus prangt?

Eingang in die Ausstellung zu Max Baur im Potsdam Museum

Eingang in die Ausstellung zu Max Baur im Potsdam Museum (Foto: André Stiebitz)

Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum befindet sich im Alten Rathaus auf dem Alten Markt. Das denkmalgeschützte Bauensemble bildet mit seinem verglasten Eingang und dem modernen Innenausbau einen idealen Rahmen für…