© Foto: PMSG/ André Stiebitz

Potsdam im WM-Fieber

Veröffentlicht am 14. Juni 2018 | Sophie Jäger

Sommer, Sonne, Fußballtaumel. Bestimmt denkt fast jeder gern an den Sommer vor vier Jahren zurück, wo sich Deutschland scheinbar leichtfüßig an die Weltrangspitze des Fußballs kickte. Ob sich das wiederholen lässt? Zumindest das Wetter passt schon mal. Wo man sich entspannt dem Fußballfieber hingeben lassen kann und was man am Rande nicht verpassen sollte, haben wir für unsere Potsdam-Gäste recherchiert.

Die wichtigsten Termine im Überblick

Zum Auftakt spielt „unsere Mannschaft“ am 17. Juni gegen Mexiko. Anstoß ist um 17 Uhr in Moskau. Am 23. Juni trifft die Nationalelf um 20 Uhr in Sotschi auf Schweden, am 27. Juni treten sie um 16 Uhr gegen Südkorea an. Die Achtelrunde startet am 30. Juni. Das Finale findet am 15. Juli um 17 Uhr in Moskau statt.

Public-Viewing in Potsdam

Gemeinsam macht Fußballschauen immer noch am meisten Spaß. Auf dem Luisenplatz können alle Spiele der WM auf Großbildleinwand verfolgt werden. Das gemeinsame Fußballschauen am Fuße des Brandenburger Tors lässt sich wunderbar mit einem Spaziergang in den Gärten von Sanssouci oder einem Schlossbesuch kombinieren. Wenn das kein Kulturprogramm ist!

Auch das RAW-Gelände unweit des Hauptbahnhofes öffnet seine Pforten. In Kürze werden in der Halle die Umbauarbeiten zu einem bedeutenden IT-Standort beginnen. Doch bevor hier ein Innovationsstandort entsteht, rollt erstmal der Ball über die Leinwand. Auf dem Außengelände der Halle können alle Deutschlandspiele verfolgt werden.

Sie möchten den Filmpark Babelsberg besuchen oder durch die Villenkolonie Neubabelsberg spazieren? Dann bleiben Sie doch zum anschließenden Fußballschauen gleich in der Nähe. Der Lindenpark überträgt alle WM-Spiele sowohl draußen als auch drinnen auf Großbildleinwänden.

Die Schiffbauergasse ist Potsdams Kunst- und Erlebnisquartier. Hier wird Theater gespielt, Musik gemacht, getanzt und kreativ gewirtschaftet. In der Waschhaus-Arena, wo sonst Konzerte, Lesungen und große Partys stattfinden, wird zu allen Deutschlandspielen ein Fußballlager aufgeschlagen mit Großbildleinwand und gemütlichen Liegestühlen.

Fußballgucken im UNESCO-Welterbe? Auch das ist in Potsdam möglich. Wo einst die preußische Königsfamilie brennen und brauen ließ, kann zur WM Fußball geschaut werden. Im Krongut Bornstedt werden alle Deutschlandspiele sowie alle Spiele ab Viertelfinale übertragen. Dazu sollte man sich unbedingt das bis heute hier gebraute Bornstedter Büffelbier schmecken lassen.

Natürlich werden auch viele Restaurants und Bars die Spiele zeigen. Im Club Laguna wurde sogar ein WM-Garten eingerichtet. Cocktails schlürft man aus Gläsern in Ballform. Kühle Getränke, leckere Burger und Fußball vertragen sich wunderbar. Das weiß auch der Biergarten Hafthorn in der Innenstadt. Alle Deutschlandspiele und die meisten 17-Uhr-Partien werden hier ebenfalls auf großer Leinwand übertragen.

 

Wir wünschen allen Fußballfreunden eine fröhliche und spannende Zeit des Mitfieberns! Wer sich für Aktivitäten abseits des Fußballs inspirieren lassen möchte, ist in unseren Tourist Informationen immer herzlich willkommen. Allerdings kommt man auch bei uns nicht ganz an der WM vorbei. In der Tourist Information Am Alten Markt laufen die Spiele ebenfalls auf Großbildschirm.