© UNIDRAM Göran Gnaudschun

UNIDRAM 2019 – Visuelles Theaterfestival

Veröffentlicht am 16. Oktober 2019 | Anne Robertshaw

Es gilt längst als einer der Höhepunkte der Theaterszene, nicht nur deutschland-, sondern mittlerweile auch europaweit: an zehn Orten rund um das Erlebnisquartier Schiffbauergasse findet zum 26. Mal das Theaterfestival Unidram statt. Aus verschiedensten Ländern treffen sich Darsteller*innen, um ihren Stücken von Menschen zwischen Ungewissheit und Unsicherheit zu erzählen. Dies geschieht auf verschiedenste audio- visuelle Wege, Konzerte begleiten die Inszenierungen.

Wir möchten fünf Inszenierungen vorstellen, die wir besonders spannend finden. Es gibt noch viele weitere Vorstellungen und auch die genannten Inszenierungen werden meist mehrfach zu erleben sein. Hier findet sich das gesamte Programm mit den dazugehörigen Tickets auf einen Blick.

  • Am 29. Oktober startet Unidram mit visuellem Theater aus Belgien. In ihrer Deutschlandpremiere “Don’t we deserve grand human projects that give us meaning?” führen die Darsteller durch ein Universum aus verzerrten Bildern und Transformationen.
  • Am 30. Oktober führt das multimediale Objekttheater “Bildraum” durch ein Fotoalbum. Es ist ein besonderes Album, denn es ist begehbar.
  • Am 31. Oktober findet mit “Twilight” eine szenische Installation statt, bei der der einzige menschliche Faktor das Publikum selbst sein wird.
  • Am 1. November ist “Invisible Lands ” Live-Storytelling das zeigt, wie Geschichten von Flucht immer auch eine Frage des Blickwinkels sind.
  • Am 2. November wird es schwungvoll, denn in der Waschhaus Arena kann man die Intensität menschlichen Körpers im Bewegungstheater “Black Regent” erleben.

Neugierig geworden? 13 Theatergruppen aus zehn Ländern sind in diesem Jahr bei Unidram in Potsdam zu Gast. Besucher*innen können miteinander ins Gespräch kommen und auch dem Gelände spannende Eindrücke mitnehmen. Zum Potsdamer Lichterspektakel wird die polnische Gruppe “Teatr Usta Usta Republika” ihre multimediale Open-Air-Produktion „The Cycle“ inszenieren.

Festivalticket für Unidran bestellen

Schiffbauergasse – Internationales Kunst- und Kulturquartier

Am Ufer des Tiefen Sees findet sich auf 12 Hektar Landfläche eine Mischung aus innovativem Gewerbe und kultureller Vielfalt: Neben dem Hans Otto Theater wird der Standort vor allem durch die freie…

T-Werk – Internationales Theaterzentrum Potsdam

Das Internationales Theaterzentrum T-Werk verfügt seit 2004 über eine eigene Spielstätte in der Schiffbauergasse. Die hervorragenden räumlichen Bedingungen bieten zahlreichen Künstlern geeignete…

Waschhaus Potsdam

Das Waschhaus ist ein großes freies Kulturzentrum in Brandenburg und versteht sich als ein Haus ”für alle“. Das vielfältige Angbebot reicht von Konzerten, Club-Kultur, Lesungen, Kabarett und…

museum FLUXUS+

Das ”museum FLUXUS+“ zeigt auf über 1.000 qm moderne Kunst mit den Schwerpunkten Fluxus, Wolf Vostell und zeitgenössische Kunst. Fluxus ist eine internationale Kunstbewegung aus den 60er-Jahren,…