Cesare Mirabella

  • Cesare Mirabella © Gemälde Cesare Mirabella, Foto: Carsten Schöning

Anlässlich des Themenjahres „Italien in Potsdam“ wurde die Ausstellung “Lo sguardo originario – Der unverstellte Blick” in der Galerie Kunst-Kontor mit aktuellen Werken des Malers Mirabella eröffnet.

Cesare Mirabella gilt manchem als „der“ Maler Umbriens, der – ursprünglich von der abstrakten Malerei her kommend – mit seinen Bildern das Licht und die Farben der Landschaft in unvergleichlicher Weise einfängt. Seine Bilder präsentieren jedoch mindestens ebenso die Wechselwirkungen zwischen inneren Bildern, Erinnerungen, Stimmungen und der Außenwelt. Cesare lebt und arbeitet in dem kleinen umbrischen Bergdorf Morcicchia südlich von Perugia. Er wurde 1944 in Cittanova (Reggio di Calabria) geboren. Er studierte an der Accademia di Belle Arti in Rom, wo er bis 1992 arbeitete und lehrte. Neben großen Werken in Öl experimentiert Mirabella vor allem mit Pastellen sowie in seinen Zeichnungen mit Bleistift und Wachs.

Mit Unterstützung des Freundeskreises Potsdam-Perugia.

Datum
Zeiten / weiterführende Informationen
Di.: 15-19 Uhr, Mi.: 15-19 Uhr, Do.: 15-20 Uhr, Sa.: 13-18 Uhr
Preise
frei
Ort der Veranstaltung
Galerie KUNST-KONTOR
Bertiniweg 1 A - ehemals Bertinistraße 16 B
14469 Potsdam
Info / Kontakt
Galerie KUNST-KONTOR
Bertiniweg 1 A - ehemals Bertinistraße 16 B
14469 Potsdam