Die „Camouflage Pullovers“ von Marc Brandenburg

  • Die „Camouflage Pullovers“ von Marc Brandenburg © Kunstraum, Foto: PMSG, André Stiebitz

Ein beliebtes Missverständnis ist, dass man Mode benutzt, um seine Identität zum Ausdruck zu bringen, sie zu unterstreichen. Das mag bei manchen so sein. Andere wollen mit Mode eher von ihrer Identität ablenken, oder sich mit bestimmt Kleidung überhaupt erst den Anschein einer Identität anziehen. An diesem Punkt setzt Marc Brandenburg mit seinen „Camouflage Pullovers“ an. Es sind Strickpullover aus Acryl in leuchtenden Farben, an deren Halsausschnitt er Gesichtshauben aus echter Wolle hat stricken lassen. Die Hauben umschließen den Kopf des Trägers oder der Trägerin vollständig und deuten ein humanes Antlitz an: Frisur, Haarfarbe, beziehungsweise Augenschlitze. Der Mund hat einen Reißverschluss, was vielleicht ein wenig an S/M-Outfits erinnert. Die Hauben gibt es in vier „Hautfarben“, also: Ethnien – kaukasisch, asiatisch, arabisch, afrikanisch.
Mit den „Camouflage Pullovers“ können Menschen ihre Ethnie kaschieren und wechseln.

Datum
Info / Kontakt
Waschhaus Potsdam
Schiffbauergasse 6
14467 Potsdam