Die Geschichte der Kindheit im Heim.

  • Die Geschichte der Kindheit im Heim. © (c) Foto: Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“

Beginnend mit den Anfängen der staatlichen Fürsorge im deutschen Kaiserreich spannt die Ausstellung „Geschichte der Kindheit im Heim“ einen Bogen über die reformpädagogischen Versuche der Heimerziehung in den 1920er Jahren, die Situation der Fürsorgeerziehung in der NS-Zeit bis hin zur Heimerziehung in West- und Ostdeutschland. Die Ausstellung wird auf den vier Etagen des barocken Treppenhauses im Großen Waisenhaus zu Potsdam gezeigt.
Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Fachhochschule Potsdam, dem Filmmuseum Potsdam, der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ und Expertinnen und
Experten der Wohlfahrtsforschung.

Die Ausstellung wird von einer umfangreichen öffentlichen Vortrags- und Filmreihe begleitet.

Geöffnet von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr.

Datum
Preise
Eintritt: frei
Ort der Veranstaltung
Großes Waisenhaus/ Treppenhaus
Lindenstr. 34 a
14467 Potsdam
Info / Kontakt
Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“
René Schreiter
Breite Straße 9a
14467 Potsdam