Filmreihe KUNST TRIFFT KINO X KINO TRIFFT KUNST

  • Filmreihe KUNST TRIFFT KINO X KINO TRIFFT KUNST © Schloss Sacrow (c) KRANZ PR

GOYA ODER DER ARGE WEG DER ERKENNTNIS (1971)
Regie: Konrad Wolf. Buch: Angel Wagenstein, Konrad Wolf, nach dem Roman von Lion Feuchtwanger. Kamera: Werner Bergmann. Mit Donatas Banionis, Olivera Katarina, Fred Düren, Rolf Hoppe, Ernst Busch. 134 Minuten.
Madrid am Ende des 18. Jahrhunderts. Der Maler Francisco de Goya arbeitet am Hof des Königs Karl IV., liebt die Herzogin von Alba, entdeckt aber das Leid einfacher Menschen. Er erleidet einen Hörsturz, fühlt sich von Dämonen verfolgt, gerät in die Hände der Inquisition und geht am Ende ins Exil. – Eigentlich sollte der Film mit einem westlichen Partner realisiert werden. Für die Hauptrolle dachte man an Anthony Quinn. Dann wurde Lenfilm Coproduzent. Gedreht auf 70mm. Wolfs Film plädiert für die Freiheit der Kunst.

Im Rahmen der Ausstellung “Der Kreis schließt sich. Strawalde – Jürgen Böttcher”
Ticketreservierungen unter karten@ars-sacrow.de