Frank Gaudlitz. OST. SÜD. Fotografien 1986 – 2020.

  • Frank Gaudlitz. OST. SÜD. Fotografien 1986 – 2020. © Frank Gaudlitz, Zentralmuseum des Großen Vaterländischen Krieges, Moskau, März 2018
  • Frank Gaudlitz. OST. SÜD. Fotografien 1986 – 2020. © Frank Gaudlitz, naturaleza muerta con anguila, Amazonien 2013
  • Frank Gaudlitz. OST. SÜD. Fotografien 1986 – 2020. © Frank Gaudlitz, Dumitru Cotoman, 46 Jahre, Viziru, Rumänien 2003

Frank Gaudlitz gehört zu den wichtigsten deutschen Fotografen der Gegenwart.
Die Arbeit des Potsdamers zeichnet sich zum einen durch einen kosmopolitischen Blick aus, zum anderen durch eine unkonventionelle und kritische Sicht auf die Gegenwart. Mit enormem Gespür für das Menschliche zeichnet er in Potsdam und Brandenburg die Gefühlswelt der abziehenden russischen Soldaten nach.
Auf seinen Reisen durch Südamerika und Russland gelingen ihm hochästhetische und zugleich einfühlsame Porträts, die von der Lebenswelt der Menschen berichten. In seinen fotografischen Serien setzt sich Gaudlitz immer mit den sozialen Belangen auseinander und richtet häufig den Fokus auf Benachteiligte der Gesellschaft. Mit einer retrospektiven Werkschau würdigt das Potsdam Museum erstmals sein mehr als 30-jähriges fotografisches Schaffen.

Datum
26.09.2020 bis 31.01.2021
12:00 Uhr - 18:00 Uhr
Preise
5,00 € / erm. 3,00 € / Kinder und Jugendliche frei
Info / Kontakt
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte
Am Alten Markt 9
14467 Potsdam
+49(0)331/2896808