Gedenken zum 20. Juli 1944 – Buchpräsentation und Podium mit Verteidigungsminister Boris Pistorius

Das Attentat vom 20. Juli 1944 auf Adolf Hitler war der bedeutendste Umsturzversuch des militärischen Widerstands in der Zeit des Nationalsozialismus. Anlässlich des Jahrestags lädt die Stiftung Garnisonkirche zu einer Reflexion über Gedenkkultur und Erinnerungsorte.

Autor Josef D. Blotz wird sein aktuelles Buch „Denkmäler für den Widerstand gegen den Nationalsozialismus“ vorstellen. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion statt. Zu Gast sind: Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius, Bischof Christian Stäblein, Stauffenberg-Biograph Ulrich Schlie und Historiker Eckart Conze.

Thesen der Diskussion: Der Vergangenheit kann man nicht entkommen. Sie ist immer auch unsere Gegenwart. Wenn wir über die Vergangenheit nachdenken und uns in ein Verhältnis zu ihr setze

Datum
18.07.2024
18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Zeiten / weiterführende Informationen
Anmeldung ist erforderlich unter stiftung@garnisonkirche-potsdam.de
Preise
Der Eintritt ist frei.