Hans Hendrik Grimmling – TEILBARES REFUGIUM

  • Hans Hendrik Grimmling – TEILBARES REFUGIUM © Galerie Sperl, Foto: PMSG, Nadine Redlich

In der aktuellen Ausstellung „TEILBARES REFUGIUM“ werden Werke von 2017 bis 2020 präsentiert.

Hans-Hendrik Grimmling wurde 1947 in Zwenkau bei Leipzig geboren. Er begann sein Kunststudium 1969 an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Ein Jahr später wechselte er an die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Dort war er Schüler bei Werner Tübke und Wolfgang Mattheuer. Nach dem Diplom 1974 war der Künstler drei Jahre Meisterschüler an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Gerhard Kettner. HANS HENDRIK GRIMMLING war 1984 Mitinitiator des legendären 1. Leipziger Herbstsalons, einer Ausstellung, welche als Meilenstein der unangepassten DDR-Kunstgeschichte gilt.

Grimmling reiste 1986 im Zusammenhang mit den Repressionen um den „Herbstsalon“ nach West-Berlin aus. Nach dem Fall der Mauer beteiligte er sich an den deutsch-deutschen Kunstdebatten.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, den 19.Juli 2020, 15 bis 18 Uhr. Zur Ausstellung spricht Christoph Tannert, Berlin.

Datum
19.07.2020 bis 20.09.2020
Zeiten / weiterführende Informationen
Mi-Fr: 12.00 bis 18.00 Uhr, Sa-So: 14.00 bis 18.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung
Preise
frei
Info / Kontakt
Sperlgalerie Z
Ursula und Reiner Sperl
Schopenhauerstraße 27
14467 Potsdam