„In Anschauungen bin ich sehr tolerant, aber Kunst ist Kunst – Eine Werkschau zu fontane.200“

  • „In Anschauungen bin ich sehr tolerant, aber Kunst ist Kunst – Eine Werkschau zu fontane.200“ © Moritz Götze (2018): „John Maynard, Emaillemalerei auf Metall – Buch“; Foto: Michel Klehm

Zeitlosigkeit und Wandel – in diesem Spannungsfeld bewegen sich die zeitgenössischen künstlerischen Kommentare zu den weithin bekannten und identitätsstiftenden Texten Theodor Fontanes. Ausgewählte Schriften und Gedichte bilden die Grundlage für eine kritische Auseinandersetzung und die Vergegenwärtigung der Aktualität und Wirkung, mit der die entstandenen Bilder, Skulpturen und Druckgrafiken Fontanes Werk in neuem Licht zeigen. Regionale und überregionale Künstlerinnen und Künstler geben einen Ausblick auf die Neuentdeckung Fontanes anlässlich seines 200. Geburtstages 2019.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Montag, den 8. Oktober 2018, um 18 Uhr in der Lobby des Landtages Brandenburg statt. Die interessierte Öffentlichkeit und Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Begrüßung:
• Britta Stark, Präsidentin des Landtages Brandenburg

Datum
09.10.2018 bis 28.12.2018
Zeiten / weiterführende Informationen
Hinweise:
Wir machen darauf aufmerksam, dass während der Veranstaltung Film-, Bild- und Tonaufnahmen angefertigt und gegebenenfalls veröffentlicht werden.
Es bestehen keine Parkmöglichkeiten im Landtag Brandenburg. Bitte nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.
Preise
Frei. Vom 9. Oktober bis zum 28. Dezember 2018 wird die Ausstellung der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH von 8:00 bis 18:00 Uhr zu sehen sein. An gesetzlichen Feiertagen bleibt sie geschlossen.
Ort der Veranstaltung
Lobby des Landtages Brandenburg
Am Alten Markt 1
14467 Potsdam
Info / Kontakt
Landtag Brandenburg
Referat V4 – Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 1
14467 Potsdam