Jüdisches Leben im ländlichen Raum 1933–1945

  • Jüdisches Leben im ländlichen Raum 1933–1945 © Landtag Brandenburg: Foto: LHP, Barbara Plate

Foyer-Ausstellung

Die Ausstellung besteht aus 18 Stelltafeln und schildert die Schicksale von jüdischen Mitbürger/-innen.

Zwei Jahre lang hat ein Projektteam des Vereins Belziger Forum e. V. die Biografien jüdischer Bürger/-innen und Institutionen in Bad Belzig sowie der Umgebung recherchiert. Das überraschende Ergebnis waren teils bisher unbekannte Fotos und Dokumente sowie nicht gehörte Berichte aus der Zeit der Verfolgung jüdischer Mitbürger/-innen.

Mit der Ausstellung soll nicht nur eine Lücke in der historischen Regionalforschung geschlossen, sondern auch darauf hingewiesen werden, dass heute in Europa erneut rechtsnationale Strömungen auftreten, die die menschliche Vielfalt einschränken und mit verbalen Äußerungen ein Klima der Feindseligkeit schaffen. Um solche Tendenzen zu erkennen, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, was 1933 bis 1945 auch in den ländlichen Regionen Brandenburgs geschah.

Datum
Zeiten / weiterführende Informationen
Die Ausstellung im Foyer des Landtages Brandenburg ist vom 26. Februar bis 14. April montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. An gesetzlichen Feiertagen bleibt sie geschlossen.
Preise
frei
Ort der Veranstaltung
Landtages Brandenburg, Foyer
Am Alten Markt 1
14467 Potsdam
Info / Kontakt
Landtag Brandenburg
Referat V4 – Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 1
14467 Potsdam