Kaiserdämmerung. Das Neue Palais zwischen Monarchie und Republik 1918-1927

  • Kaiserdämmerung. Das Neue Palais zwischen Monarchie und Republik 1918-1927 © Neues Palais, Foto: SPSG, Hans Bach

Die Ausstellung „Kaiserdämmerung. Das Neue Palais zwischen Monarchie und Republik 1918–1927“ ruft am authentischen Ort diese wichtige öffentlich erlebbare Veränderung deutscher Geschichte – aus Herrschaftsschlössern wurden Museen für jedermann – in Erinnerung. Auch während des Ersten Weltkrieges blieb das Neue Palais in Potsdam der bevorzugte Aufenthaltsort Wilhelms II. und seiner Ehefrau Auguste Victoria, der dann als ein Hauptschauplatz den Übergang von der Monarchie zur Republik in Folge der Novemberrevolution 1918 für jedermann sichtbar und erlebbar machte. Inhalt der Ausstellung ist die Zeit des Übergangs, in denen das Kaiserreich aus den Angeln gehoben, die Republik aber noch nicht gefestigt war und der Weg zum Vertrag mit dem vormals regierenden Königshaus im Jahr 1927.

Öffnungszeiten
Montag: 10:00 – 17:30
Dienstag: geschlossen
Mittwoch – Sonntag: 10:00 – 17:30

Datum
16.06.2018 bis 12.11.2018

Weitere Termine können bei uns angefragt werden. Sie erreichen uns unter +49 (0)331 27 55 88 99.

Preise
Preis: 8.00 Euro, ermäßigt: 6.00 Euro
Info / Kontakt
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Allee nach Sanssouci
14471 Potsdam