Museum | HBPG: Beiderseits der Oder: Geschichtsraum / Grenzraum / Begegnungsraum

  • Museum | HBPG: Beiderseits der Oder: Geschichtsraum / Grenzraum / Begegnungsraum © Blick in die Ausstellung: Beiderseits der Oder © BKG/HBPG, Foto: Kai-Britt Albrecht

Die Ausstellung beschreibt mit künstlerischen Mitteln und dokumentarischen Fotografien sowie mit historischen Zeugnissen und Interviews die Region beiderseits der Oder als einen gemeinsamen erinnerungsgeschichtlichen, europäischen Raum von Deutschen und Polen – entstanden nach 1945 als Folge des verheerenden Zweiten Weltkriegs. Brüche und Kontinuitäten, Fremdheit und neu erworbene Vertrautheit, Geschichtsvergessenheit und neues Geschichtsinteresse sind dabei die Schwerpunktthemen.

Die Komposition aus historischen und aktuellen Bildern, Audio- und Videosequenzen sowie die speziell für die Ausstellung geschaffenen künstlerischen Installationen nehmen den Besucher mit auf eine assoziative Reise durch die Welt beiderseits der Oder. Die subjektiven Erinnerungen von Zeitzeugen und Nachgeborenen bleiben unkommentiert, zugleich wird der historische Hintergrund durch Karten, Bilder und Texte anschaulich gemacht.

Datum
07.09.2018 bis 20.01.2019
Zeiten / weiterführende Informationen
Dienstag bis Donnerstag 10–17 Uhr
Freitag bis Sonntag und an Feiertagen 10–18 Uhr
Montag geschlossen

Heiligabend geschlossen, Silvester 10–16 Uhr, Neujahrstag geschlossen
Preise
5 Euro, ermäßigt 3 Euro, freitags 3 Euro
Ort der Veranstaltung
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam
+49(0)331-6208559
Info / Kontakt
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Kutschstall Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam
+49(0)331-6208559