ÖFFENTLICHE FÜHRUNG | Gedenkort Potsdam und der 20. Juli 1944

  • ÖFFENTLICHE FÜHRUNG | Gedenkort Potsdam und der 20. Juli 1944 © Einblick in die Ausstellung, Foto: Potsdam Museum

mit Hartmut Knitter, Stadthistoriker

Treffpunkt: Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburg,
Henning-von-Tresckow-Straße 2-8

Der 20. Juli gilt als Symbol des militärischen Widerstands gegen den Nationalsozialismus.
Am 20. Juli 1944 wurde das letzte dokumentierte Attentat auf Adolf Hitler, von einer Gruppe hoher Offiziere um Claus Schenk Graf von Stauffenberg, verübt.

Datum
Preise
Eintritt frei
Info / Kontakt
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte
Am Alten Markt 9
14467 Potsdam
+49(0)331/289846838