Rembrandts Orient

  • Rembrandts Orient © Museum Barberini mit Freitreppe zur Havel, Foto: Helge Mundt

Das Museum Barberini lädt unter strengen Hygieneauflagen zur Sonderausstellung „Rembrandts Orient – Westöstliche Begegnung in der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts“ ein. In sieben dunkelgrünen Ausstellungsräumen werden bis zum 27. Juni 110 Meisterwerke von Rembrandt von Rijn, Ferdinand Bol, Jan van der Heyden, Willem Kalf, Pieter Lastman und Jan Lievens präsentiert. Diese zeigen die Einflüsse des Nahen, Mittleren und Fernen Ostens. Der Handel mit Asien, Afrika und der Levante brachte Waren, Schriften und Wissen in die Niederlande. Rembrandt und die anderen Maler des Goldenen Zeitalters nahmen dadurch vielfältige Anregungen auf. Die Begeisterung für das Fremde wurde nun in der Malerei mit Wunschbildern und phantastischen Projektionen verbunden. Biblische Geschichten wurden mit exotischen Elementen angereichert. Ein Selbstbildnis zeigt Rembrandt mit einem Krummsäbel. In seinem Haus gab es ein Wunderkabinett mit vielen exotischen Dingen für die Kostümierung.

Datum
17.04.2021 bis 18.07.2021
Zeiten / weiterführende Informationen
Mo & Mi-So 10-19 Uhr, Di geschlossen. Jeder erste Donnerstag im Monat 10-21 Uhr.
Preise
Aufgrund der großen Nachfrage und des stark reduzierten Ticketkontingents sind die Tickets regelmäßig sehr schnell ausverkauft. Tickets sind nur 3 Tage im Voraus buchbar unter www.museum-barberini.de. Es wird kein Telefonverkauf und auch kein Ticketkauf im Museum angeboten.

Montag, Mittwoch-Freitag: 14 Euro, erm. 10 Euro, Samstag, Sonntag, Feiertage: 18 Euro, erm. 12 Euro. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei
Info / Kontakt
Museen der Hasso Plattner Foundation gGmbH
Museum Barberini
Alter Markt, Humboldtstraße 5-6
14467 Potsdam