Ronald Paris entführt in die Welt

  • Ronald Paris entführt in die Welt © Museumshaus "Im Güldenen Arm", Foto: PMSG: André Stiebitz

Der Rangsdorfer Maler Ronald Paris zeigt im Potsdamer Museumshaus Im Güldenen Arm seine Beobachtungen aus Paris oder der jordanischen Stadt Petra.

Leuchten die Farben in den Pariser Bildern erstaunlich verhalten, so hat der Künstler jordanische Eindrücke eher mit gewohnter praller Farbigkeit ausgestattet.

Auch mit Überraschungen wartet Ronald Paris auf: mit den Porträtzeichnungen, unter anderen von dem Schauspieler Dieter Mann, dessen Kollegin Inge Keller, dem Theologen Heinrich Finck oder der ehemaligen Oberbürgermeisterin Potsdams, Brunhilde Hanke. In feinen Strichen werden die Porträtierten dargestellt, erstaunlich sparsam im Vortrag.

In der Schau zeigt er auch, wie er sich selbst sieht: In Form eines Selbstporträts aus dem Jahr 2014.

Datum
14.10.2019 bis 29.12.2019
Preise
frei, Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr, während der Öffnungszeiten auch telefonisch erreichbar unter: 0176 1000 6504.
Ort der Veranstaltung
Museumshaus "Im Güldenen Arm"
Hermann-Elflein-Str. 3
14467 Potsdam
Info / Kontakt
Museumshaus "Im Güldenen Arm"
Hermann-Elflein-Str. 3
14467 Potsdam