Systhema. Positionen des Konkreten

  • Systhema. Positionen des Konkreten © Kunstverein KunstHaus, Foto: Nadine Redlich, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH

1974 gründete sich unter dem vorläufigen Namen System eine internationale Künstlergruppe, die sich dem zur damaligen Zeit in Berlin dominierenden Neo-Realismus der Nachkriegszeit künstlerisch entgegenstellte. Umgetauft in Systhema gaben die in der Stadt lebenden und arbeitenden zwölf Künstler und eine Künstlerin eine „Antwort auf einen Mangel“ inmitten realistischer Tendenzen. Der Kunstverein KunstHaus Potsdam freut sich, mit der aufgrund der Corona-Pandemie in den Sommer verschobenen Ausstellung Systhema. Positionen des Konkreten eine Retrospektive dieser einstigen „kulturelle(n) Kampfposition“ (Richard Paul Lohse) zu zeigen und diese neu zu verhandeln. Mit Malereien, Objekten und einer Grafikmappe von 1978 ist die Ausstellung eine Hommage und eine Erinnerung an das Wirken der Künstlergruppe. Dank der Leihgaben der in Kleinmachnow beheimateten und international beachteten Sammlung Grauwinkel sind deren konstruktive künstlerische Positionen ab dem 25. Juli 2021 im KunstHaus zu sehen.

Datum
25.07.2021 bis 05.09.2021
15:00 Uhr - 19:00 Uhr
Preise
Eintritt frei