Umwelt gestalten! Baubezogene Kunst der DDR im Land Brandenburg

  • Umwelt gestalten! Baubezogene Kunst der DDR im Land Brandenburg © Landtag Brandenburg: , Foto: Barbara Plate, Lizenz: LHP

Ob in Potsdam oder Cottbus, in Eisenhüttenstadt oder Dedelow – in vielen Orten des Landes Brandenburg finden sich zahlreiche Beispiele von baubezogener Kunst, die in ihrer Vielfalt die ostdeutsche Geschichte von Kunst im öffentlichen Raum repräsentieren. Ein kulturelles Erbe mitten im Alltag! Das Museum Utopie und Alltag beleuchtet Geschichte anhand der visuellen und materiellen Kultur aus der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und blickt gleichsam auf die Herausforderungen unserer Gegenwart. Als Einrichtung mitten im Flächendenkmal Eisenhüttenstadt gelegen, ist die Beschäftigung mit dem baukulturellen Erbe der DDR ein Kernanliegen des Museums. Gemeinsam mit dem Architekten und Fotografen Martin Maleschka und dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege – Archäologisches Landesmuseum (BLDAM) wirft das Museum Utopie und Alltag mit der Ausstellung ein Schlaglicht auf baubezogene Kunst in Brandenburg und thematisiert den Umgang mit diesem Erbe.

Datum
26.01.2023 bis 08.12.2023
Zeiten / weiterführende Informationen
Die Ausstellung kann montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr unter Berücksichtigung der aktuellen Zutrittsregelungen besucht werden. An gesetzlichen Feiertagen ist der Landtag geschlossen. Wenn das Plenum tagt, sind nur Teile der Ausstellung zu besichtigen.
Preise
Frei
Info / Kontakt
Landtag Brandenburg
Referat V4 – Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 1
14467 Potsdam