Kinder erleben ihr UNESCO-Welterbe in Bornstedt

  • Kinder erleben ihr UNESCO-Welterbe in Bornstedt © Krongut Bornstedt, Foto: LHP Barbara Plate Plathe

Der Welterbetag in Potsdam lockt auch mit modernen und klassischen Klängen, präsentiert von der Jazzband „big pack” und dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule Potsdam. So beginnt die Veranstaltung um 11 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen.

Künstler des Freien Theaters Brandenburg „Poetenpack” zeigen Auszüge aus dem Stück „Don Quijote” und Frank Rawel und Andreas Flügge treten als Friedrich II. und der Müller Grävenitz in „Friedrich II. – der Große! – und der Müller von Sanssouci” in Aktion.

Führungen durch das Krongut, durch die Bornstedter Kirche und über den Friedhof, den Park Sanssouci zur Orangerie und dem Belvedere auf dem Klausberg vermitteln Wissen über diese UNESCO-Areale, deren Geschichte sowie über ihre Erforschung und Erhaltung.

Auch mit dem Fahrrad kann das Welterbe erlebt werden. Die Teilnehmer fahren auf dem Gartenkulturpfad vom „Italienischen Dörfchen” Krongut über die Eichenallee und die Amundsenstraße in die Lennésche Feldflur.

Datum
Zeiten / weiterführende Informationen
Die brandenburgische Landeshauptstadt begeht unter dem Motto „Kinder erleben ihr UNESCO-Welterbe" am 1. Juni 2008 ihren 3. UNESCO-Welterbestättentag. Veranstaltungsorte sind die seit 1992 zur UNESCO-Welterbestätte erklärte Dorflage Bornstedt mit Kirche, Friedhof und Krongut sowie der angrenzende Park Sanssouci mit der Orangerie und dem Belvedere auf dem Klausberg, der bereits zwei Jahre früher in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen wurde.
Ort der Veranstaltung
Dorflage Bornstedt mit Kirche, Friedhof und Krongut sowie der angrenzende Park Sanssouci mit der Orangerie und dem Belvedere
14469 Potsdam