Die unwürdige Greisin

  • Die unwürdige Greisin © Filmmuseum, Foto: PMSG, André Stiebitz

Endlich Witwe! Nach dem Tod ihres Ehemannes fühlt sich eine alte Dame berechtigt, fortan ein selbstbestimmtes Leben zu führen, befreit von den Verpflichtungen als Ehefrau, Mutter und Großmutter. Die Jahre, die ihr noch bleiben, sollen ausschließlich ihren Wünschen und Sehnsüchten gehören. Ihr Umfeld ist empört!

Der Film ist ein Solitär in der DDR-Filmgeschichte, in der so oft junge Frauen im Vordergrund stehen und differenzierte ältere Frauenfiguren in Hauptrollen selten zu finden sind. Bertolt Brecht schrieb die zugrunde liegende Kurzgeschichte, seine Tochter Hanne Hiob spielte die Hauptrolle.

Einführung: Evelyn Hampicke (Filmhistorikerin)

Datum
26.07.2020
18:00 Uhr
Tickets kaufen
Preise
Kartenreservierung: 0331-27181-12, ticket@filmmuseum-potsdam.de
Info / Kontakt
Filmmuseum Potsdam
Institut der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Breite Straße 1A
14467 Potsdam