Film »Ivie wie Ivie« mit anschließendem Publikumsgespräch mit der Regisseurin Sarah Blaßkiewitz

  • Film »Ivie wie Ivie« mit anschließendem Publikumsgespräch mit der Regisseurin Sarah Blaßkiewitz © Ivie wie Ivie, Foto: Weydemann Bros., Lizenz: Weydemann Bros

Die afrodeutsche Ivie, von ihren Freund:innen ‚Schoko’ genannt, wohnt mit ihrer besten Freundin Anne in Leipzig und arbeitet übergangsweise im Solarium ihres Ex-Freundes Ingo, während sie noch auf der Suche nach einer festen Anstellung als Lehrerin ist. Plötzlich steht ihre – ihr bis dahin unbekannte – Berliner Halbschwester Naomi vor der Tür und konfrontiert sie mit dem Tod des gemeinsamen Vaters und dessen anstehender Beerdigung im Senegal. Während die Schwestern sich langsam kennenlernen, stellt Ivie zunehmend nicht nur ihren Spitznamen, sondern auch ihr Selbstbild infrage.

Datum
Preise
Einritt frei - Anmeldung erbeten
Info / Kontakt
Opferperspektive e.V,