Jüdisches Filmfestival Berlin Brandenburg 2024

  • Jüdisches Filmfestival Berlin Brandenburg 2024 © Filmmuseum Potsdam, Foto: Julia Nimke, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH
  • Jüdisches Filmfestival Berlin Brandenburg 2024 © Kino im Filmmuseum Potsdam, Foto: Nadine Redlich, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH

Das Festival beleuchtet jüdische Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Manchmal mit einem Augenzwinkern, aber immer tiefgründig. Jüdische Themen werden diskutiert, jüdische Biografien werden erzählt und jüdisches Leben in all seiner ganzen Erfahrung, Tradition und Alltagskultur gezeigt. Der Blickwinkel der Filmschaffenden aus der ganzen Welt ist dabei immer besonders und jenseits aller gängigen Klischees. Nach jedem Film gibt es spannende Diskussionen mit den anwesenden Filmschaffenden, Experten oder Zeitzeugen. Das Festival bietet allen, die sich für Film, Kultur und Religion interessieren oder einfach nur neugierig und weltoffen sind, ein Forum, um sich auszutauschen, in altbekanntem etwas Neues zu entdecken und tief einzutauchen in Geschichte und Alltag. Ein besonderes Anliegen unseres Festivals ist es, die Erinnerung an die Shoa wachzuhalten und ein klares Zeichen gegen Antisemitismus, Intoleranz, Rassismus und jegliche Verschwörungstheorien zu setzen.

Datum
18.06.2024 bis 23.06.2024
Zeiten / weiterführende Informationen
Spielstätten in Potsdam sind das Thalia Programmkino in Babelsberg, sowie nahe dem Hauptbahnhof im Filmmuseum Potsdam und im Haus der Brandenburgisch Preußischen Geschichte am Neuen Markt - dort auch Open Air im angrenzenden Kutschstallhof. Unter freiem Himmel gibt es die Jewcy Movies in diesem Jahr im Waschhaus Potsdam.
Info / Kontakt
Jüdisches Filmfestival Berlin | Brandenburg
Postfach 100808
03008 Cottbus