moving history

  • moving history © Eingangsbereich Filmmuseum Potsdam, Foto: moving history - Festival des historischen Films e. V.

Die Master Class gewährt die Möglichkeit, die Arbeitsweise von Laila Stieler als Autorin kennenzulernen. Ihre Bücher zu Filmen mit ostdeutschen Geschichten und Figuren stehen im Mittelpunkt; das Gespräch führt Knut Elstermann; Filmausschnitte veranschaulichen ihr Werk.Laila Stieler gehört zu den renommiertesten deutschen Drehbuchautor*innen. Mit Ihren Büchern hat sie Erzählungen und Figuren geschaffen, die die Gegenwart und Geschichte Ostdeutschlands beschreiben. Ausgangspunkt ihrer Figuren sind dabei oft konkrete Biografien.

Zu ihren bekanntesten Drehbüchern zählen die Kinofilme STILLES LAND (1992), DIE POLIZISTIN (2000), WILLENBROCK (2005) und GUNDERMANN (2018), die Andreas Dresen verfilmte, sowie DIE FRISEUSE (2010; Regie: Doris Dörrie) und MITTEN IN DEUTSCHLAND: NSU – DIE OPFER – VERGESST MICH NICHT (2016; Regie: Züli Aladag).

Datum
27.09.2019
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Preise
Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erwünscht: gaeste@moving-history.de.
Ort der Veranstaltung
Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Marlene-Dietrich-Allee 11
14482 Potsdam
Info / Kontakt
Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Lucy Pizana
14482 Potsdam