Ökofilmgespräch: Die Rote Linie –Widerstand im Hambacher Forst

Die Rote Linie –Widerstand im Hambacher Forst
Dokumentarfilm Italien, Deutschland 2019 115 Minuten

Wenn 31.000 Polizisten gegen 50 Baumbesetzer anrücken und es zum Einsatz von Tränengas, Schlagstöcken und Hubsteigern kommt, dann wird ein gerade mal noch 550 Hektar großer „Stieleichen-Hainbuchen-Maiglöckchen-Wald” zum Symbol des Widerstands. Seit 2015 begleitet die Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf die Proteste gegen die Rodung des Hambacher Forstes und gegen die Zerstörung der Dörfer am Rand der Braunkohle-Tagebaue, der größten CO2;-Quelle Europas. Zuerst ist es nur ein Aufbegehren einzelner Gruppen mit unterschiedlichen Zielen, doch im Herbst 2018 wird der Protest gegen die Rodung schließlich zu einer breiten überregionalen Bewegung.
Anschließendes Filmgespräch mit der Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf, der Protagonistin Antje Grothus und Axel Vogel (Vorsitzender der Landtagsfraktion der Grünen). Moderation: Ernst-Alfred Müller, Leiter des Filmfestivals Ökofilmtour.

Datum
Info / Kontakt
Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e.V.
Lindenstraße 34
14467 Potsdam