Alles, was ich tragen kann! Die Abkehr vom klassischen Kunstwerk im Fluxus.

  • Alles, was ich tragen kann! Die Abkehr vom klassischen Kunstwerk im Fluxus. © Alison Knowles, Gang of Three, Kabuki Theatre, No. 7, Edition Stella A. 2009, Foto: VG Bild-Kunst, Bonn, 2020

Die Abkehr vom klassischen Kunstwerk im Fluxus.
Marcel Duchamp gilt als einer der zentralen Einflüsse auf die Fluxus-Bewegung. Seine Abkehr vom handwerklich meisterhaften Werk durch die so genannten „ready-mades“ deutete man als Verweis auf den intellektuellen Anteil der Kunst. Durch die Einfachheit und Vergänglichkeit der Mittel stellt sich die Frage, inwieweit der Aspekt der „Tragbarkeit“ eine Rolle für die Künstler_innen der Fluxus-Bewegung spielte und ob sich dadurch eine bestimmte Form der Ökonomie in der Kunst widerspiegelte.
Anmeldung notwendig, begrenzte Teilnehmerzahl!

Datum
Preise
2,00 Euro p.P. zuzüglich regulärem Eintrittspreis.