Der Park Babelsberg im Schatten der Weltgeschichte

  • Der Park Babelsberg im Schatten der Weltgeschichte © Schloss Babelsberg (Foto: Berlins Taiga/SPSG)
  • Der Park Babelsberg im Schatten der Weltgeschichte © Blick auf Klein Glienicke vom Dampfmaschinenhaus (Foto: Berlins Taiga/SPSG)
  • Der Park Babelsberg im Schatten der Weltgeschichte © Blick auf die Glienicker Brücke (Foto: Berlins Taiga)

Eine spannende Spurensuche im Park Babelsberg bietet dieser 1,5-stündige Rundgang.

Die wunderschöne Parklandschaft war zwischen dem Zweiten Weltkrieg und der deutschen Wiedervereinigung intensiv durch politische Umbrüche und zeitgeschichtliche Ereignisse geprägt.

Ob Potsdamer Konferenz von 1945, Agentenaustausch auf der „Spionenbrücke“ oder Fluchtversuche über die Grenzanlagen der Berliner Mauer: es ist heute kaum vorstellbar, dass auch das zur Vergangenheit des Park Babelsberg gehört.

Die Spuren der Vergangenheit sind heute nahezu verschwunden, können jedoch mithilfe des erfahrenen Guides aufgespürt werden. Durch geschickte Erzählstränge gepaart mit persönlichen Erlebnissen des Gästeführers wird diese außergewöhnliche Geschichte lebendig.

Diese besondere Parkführung verspricht eine völlig neue Perspektive auf das UNESCO-Welterbe „Park Babelsberg“.

Wegstrecke: ca. 2 Kilometer durch den nördlichen Teil vom Park Babelsberg

Datum
Zeiten / weiterführende Informationen
Bitte ca. 15 Minuten vor Beginn der Führung am Treffpunkt erscheinen und an adäquate Kleidung denken.
Preise
Erwachsene: 15,00 Euro
Studenten: 12,00 Euro
Kinder/Jugendliche von 10-18 Jahre: 10,00 Euro

kleine Gruppen (max. 15 Personen)

ACHTUNG! Aus technischen Gründen ist eine Online-Buchung über den Ticket-Link erst ab 3 Personen möglich. Einzelpersonen oder 2 Personen melden sich bitte per Email: info@berlinstaiga.de oder Telefon 0160 - 5 111 887 (Anruf, SMS, WhatsApp, Messenger, Telegram)