Die Bibliothek Friedrichs des Großen im Neuen Palais

  • Die Bibliothek Friedrichs des Großen im Neuen Palais © Potsdam, Park Sanssouci, Neues Palais, Friedrichwohnung, Bibliothek Friedrichs des Großen, R. 208 , Foto: SPSG, Lizenz: SPSG

Expertinnenführung mit Stiftungsbibliothekarin Sabine Hahn, SPSG

Die Bibliothek Friedrichs II. im Neuen Palais umfasst mehr als 2.000 Bände. Sie war nicht für Repräsentationszwecke, sondern für den privaten Gebrauch bestimmt. Inhaltlich finden wir hier Werke der klassischen antiken Dichter, Philosophen und Geschichtsschreiber in französischer Übersetzung, zeitgenössische französischer Literatur, insbesondere von Voltaire.
Die überwiegende Zahl der Bücher ist einheitlich in rotem Ziegenleder gebunden und hat einen Goldschnitt. Die Zugehörigkeit der einzelnen Bände zur jeweiligen Bibliothek ist durch einen auf der Deckelmitte geprägten Buchstaben kenntlich gemacht. „S“ steht für das Neue Palais, hier bezeichnet als das neue Schloss im Park Sanssouci.

Sabine Hahn, Bibliothekarin der SPSG, erläutert die Geschichte der Sammlung und bietet einen einmaligen Blick hinter die sonst verschlossenen Türen der historischen Bücherschränke.

Datum
Preise
12 Euro / ermäßigt 8 Euro
Info / Kontakt
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)
Besucherinformation
+49 (0) 0331.96 94-107