Die evangelische Pfingstkirche (Was bleibt …? Spuren der Geschichte am Potsdamer Pfingstberg)

Der Neubau einer “Rettungsanstalt für verwahrloste Knaben” gab 1893 Anlass zur Errichtung der Kapelle, aus der sich die Evangelische Pfingstkirche entwickelte. Pfarrer Stephan Krüger schildert die bewegte Geschichte der Gemeinde und führt durch deren Gebäude, die zwischen 1945 bis 1994 teilweise dem “Militärstädtchen Nr. 7” zugeschlagen waren.

Datum
Info / Kontakt
Theodor-Fontane-Archiv
Rainer Falk
Große Weinmeisterstr. 46/47
14469 Potsdam