Inklusive Tastführung – Geschichte in Händen halten

  • Inklusive Tastführung – Geschichte in Händen halten © Geschichte in Händen halten - Tastführung durch die Gedenkstätte Lindenstraße, Foto: Foto Tina Weber-Volk, Lizenz: © Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße

Die Gedenkstätte Lindenstraße befindet sich in einem Haft- und Gerichtskomplex in der Potsdamer Innenstadt. In der NS-Zeit war das Haus Gefängnis für politisch und rassistisch Verfolgte, später Untersuchungsgefängnis der sowjetischen Geheimpolizei und der Staatssicherheit der DDR. In der Tastführung erkunden die Teilnehmer:innen die Geschichte des Hauses über ihre Hände – sie ertasten zum Beispiel Wände und Gitter, Schlösser und Anstaltskleidung. Die Führung steht Besucher:innen mit und ohne Sehbehinderungen offen. Für Menschen mit schwererer Sehbehinderung empfehlen wir die Anwesenheit einer Begleitperson.

Ein Veranstaltung im Rahmen des Tags des offenen Denkmals, des Potsdamer Kulturfestivals „Kultur für JEDE*N“ und des Kulturfestes der Potsdamer Mitte.

Datum
08.09.2024
11:00 Uhr
Preise
Eintritt frei.
Anmeldung erwünscht unter info[at]gedenkstaette-lindenstrasse.de