Neues Palais: Ein ungebetener Gast?

  • Neues Palais: Ein ungebetener Gast? © Heinrich-Wohnung im Neuen Palais. Foto: Wolfgang Pfauder / SPSG

Die Wohnung des Prinzen Heinrich im Neuen Palais – Führung mit Andreas Woche, SPSG

Prinz Heinrich von Preußen (1726–1802) bringt man eher mit seiner Sommerresidenz Schloss Rheinsberg oder dem Prinz-Heinrich-Palais in Berlin, der heutigen Humboldt-Universität, in Verbindung. Sein älterer Bruder, König Friedrich der Große, richtete dem Prinzen und seiner Gemahlin Wilhelmine von Hessen-Kassel jedoch ein repräsentatives Gästeappartement im Neuen Palais ein. Mit ihren zwei Paradebetten, aufwendigen Kronleuchtern und kostbaren Seidentapeten gehört diese Wohnung zu den repräsentativsten Raumfolgen im Neuen Palais.

Andreas Woche berichtet in seiner Führung über das problematische Verhältnis der beiden Brüder und die stetige Kritik des nachgeborenen Prinzen an seinem königlichen Bruder. Die Besucherinnen und Besucher erhalten einen exklusiven Einblick in normalerweise unzugängliche Räumlichkeiten der Heinrich-Wohnung wie die beiden Spindler-Kabinette.

Datum
03.11.2019
11:00 Uhr
Zeiten / weiterführende Informationen
Treffpunkt: Besucherzentrum Neues Palais
Preise
10 Euro / ermäßigt 8 Euro
Info / Kontakt
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)
Besucherinformation
+49 (0) 0331.96 94-107