Offener Telegraph: Die Station 4 auf dem Telegrafenberg in Potsdam

  • Offener Telegraph: Die Station 4 auf dem Telegrafenberg in Potsdam © Optischer Telegraf, Foto: PMSG, Ina Kubitza

Nach den Napoleonischen Befreiungskriegen bekam Preußen Gebiete entlang des Rheins zugesprochen. Zum schnellen Nachrichtenaustausch zwischen der Hauptstadt und der Rheinprovinz diente die Preußische optische Telegrafenlinie zwischen Berlin und Koblenz. Von 1832 bis 1849 wurden behördliche und militärische Nachrichten von insgesamt 62 Telegrafenstationen über eine Distanz von 550 Kilometern übertragen.

Auf dem Potsdamer Telegafenberg befand sich die Station 4. Zwei bis drei Militärangehörige verrichteten dort ihren Dienst. Erfahren Sie mehr über den Alltag der damals hoch angesehenen „Tele-Grafen“ und den verschieden Geheimcodes, mit denen die Nachrichten verschlüsselt und übertragen wurden.

An jedem letzten Sonntag von April bis September, jeweils 14.00 – 17.00 Uhr führen Mitglieder der IG 04 den originalgetreu wiedererrichtete Telegraphennachbau vor.

Datum
28.07.2019
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
25.08.2019
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
29.08.2019
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Preise
frei
Info / Kontakt
Deutsches GeoForschungsZentrum
GFZ Haus A6 + Haus C
Telegraphenberg
14473 Potsdam