Orangerieschloss: Kunst(t)raum Raffael

  • Orangerieschloss: Kunst(t)raum Raffael © Raffaelsaal im Orangerieschloss © SPSG / Foto: Wolfgang Pfauder

Sonderführung durch den Raffaelsaal mit Schlossassistentin Friederike Jefferies

Der künstlerisch veranlagte Kronprinz Friedrich Wilhelm (IV.) hegte einen langjährigen Traum – die Reise nach Italien. Dieser Herzenswunsch wurde ihm 1828 erfüllt. Während seines Aufenthaltes sammelte er zahlreiche künstlerische und architektonische Eindrücke, die ihn zu einer intensiveren künstlerischen Tätigkeit und der Anfertigung vieler architektonischer Skizzen inspirierten.

Mit dem Bau des Orangerieschlosses (1851–1864) lebte er seinen „Italientraum“ in Potsdam weiter. In den Pflanzenhallen überwinterten die exotischen Kübelpflanzen und im Schlossbau wurden Gäste einquartiert. Doch das war nicht alles! Im Herz des Schlosses entstand ein gewaltiger Museumsraum mit Werkkopien des italienischen Renaissancemalers Raffael. Der Gemäldesaal wurde bereits damals teilweise museal genutzt, denn der König wollte seine Liebe zur Kunst Raffaels mit allen teilen.

Datum
20.10.2018
15:00 Uhr
Zeiten / weiterführende Informationen
Treffpunkt: Schlosskasse
Preise
8 Euro / ermäßigt 6 Euro
Eintritt frei für Inhaber*innen der Jahreskarte nach vorheriger Anmeldung
Info / Kontakt
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)
Besucherinformation
+49 (0) 0331.96 94-107