Orangerieschloss: Sonntagswerkstatt: Früchte des Südens

  • Orangerieschloss: Sonntagswerkstatt: Früchte des Südens © In der Pflanzenhalle im Orangerieschloss © SPSG / Foto: Pierre Pasler

Besichtigung der exotischen Pflanzen in den Pflanzenhallen, Füllen eines Duftbeutels

Palmen, Agaven, Myrten, Lorbeer- und Orangenbäumchen, die im Sommer in den preußischen Parks stehen, ziehen im Winter in die Orangerien. Hier gibt es weder Frost noch Schnee und die GärtnerInnen kümmern sich ganz besonders gut um ihre Schützlinge.

Eine dieser Orangerien steht im Park Sanssouci und ist über 300 Meter lang. Ihre Türme sind weithin zu sehen. An der Südseite kann man durch die großen Glasfenster in die Pflanzenhallen schauen und dort im Winterhalbjahr die südlichen Pflanzen sehen.

Für die Sonntagswerkstatt öffnen die GärtnerInnen die Türen. Ihr erfahrt, welche Pflanzen hier zu finden sind und welche die Könige ganz besonders gern hatten. Friedrich der Große zum Beispiel liebte Pomeranzen. Ihr könnt an Früchten und Blüten schnuppern und euch selbst einen Duftbeutel füllen, der euch im grauen Winter an die exotischen Pflanzen in der Orangerie erinnert.

Datum
Zeiten / weiterführende Informationen
Treffpunkt: Kasse Orangerieschloss
Preise
8 Euro / ermäßigt 4 Euro
Info / Kontakt
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)
+49 (0) 0331.96 94-107