Restauratorenführung. Aus dem Dunkel ins Licht

  • Restauratorenführung. Aus dem Dunkel ins Licht © Museum Barberini mit Freitreppe zur Havel, Foto: Helge Mundt

Die Wiederentdeckung der Potsdamer Werke Artemisia Gentileschis.

Nach 250 Jahren stehen in der Ausstellung Wege des Barock zwei Gemälde von Artemisia Gentileschi (1593–1654) wieder im Rampenlicht. Von Friedrich II. 1769 für das Neue Palais erworben, waren die Bilder jahrzehntelang nicht für die Öffentlichkeit zugänglich und gerieten fast in Vergessenheit. Dank einer Zusammenarbeit mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg kann das Museum Barberini die Bilder jetzt erstmals nach der Restaurierung präsentieren. Vor den Originalen der berühmtesten Malerin des Barock, werden der Entstehungsprozess und die Geschichte der Werke aus der Perspektive der Restaurierungswissenschaft nachgezeichnet – und Schicht um Schicht freigelegt, was viel zu lange im Verborgenen lag.

Bärbel Jackisch, Fachbereichsleiterin für Gemälderestaurierung, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg, Potsdam, und Johanna Thierse und Nina Beck, freie Restauratorinnen, Pot

Datum
25.09.2019
17:00 Uhr
Tickets kaufen
Preise
3,00 Euro

exklusiv für Barberini Friends