Schloss Cecilienhof: Von der letzten Hohenzollernresidenz zum Schlosshotel

  • Schloss Cecilienhof: Von der letzten Hohenzollernresidenz zum Schlosshotel © Hohenzollernsuite Schlafzimmer im Schlosshotel Cecilienhof © SPSG

Sonderführung mit Schlossassistentin Katharina Bergmann

Die Einzigartigkeit und historische Bedeutung der Räumlichkeiten im Schlosshotel Cecilienhof waren seit dessen Gründung im Jahre 1960 Anziehungspunkt für Gäste aus der ganzen Welt. Seit 1990 dienten Hotel und Restaurant der brandenburgischen Landesregierung als beliebter Ort für Staatsempfänge. Hier speisten sowohl Königin Elisabeth II. von England als auch George W. Bush senior. Bundespräsident Richard von Weizsäcker empfing hier Boris Jelzin kurz vor der Auflösung der Sowjetunion. Aber auch prominente Künstler, wie Loriot, Götz George und Udo Lindenberg schätzten den besonderen Flair des Ortes.
Viele Potsdamer*innen wiederum verbinden mit dem Hotel ganz persönliche Erinnerungen – an Hochzeiten, Jugendweihen oder die ‚Blaue Stunde‘ im Marshallsaal.

Die exklusive Führung ermöglicht einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des ehemaligen Schlosshotels und lädt ein persönliche Erinnerungen zu teilen.

Datum
24.11.2019
14:30 Uhr
Preise
10 Euro / ermäßigt 8 Euro
Info / Kontakt
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)
Besucherinformation
+49 (0)331-9694107