Familien-Sinfoniekonzert II

Versetzen wir uns an einen französischen Hof im frühen 18. Jahrhundert. Alles ist schnörkelig und üppig im barocken Stil verziert. Auch die Musik ist reich an Verzierungen. In Rameaus Oper gibt die Göttin Venus ein rauschendes Fest. Prinzessin Iphise ist verliebt in Dardanus, Sohn des Jupiter. Da dieser der Feind ihres Vaters ist, darf sie ihn zu ihrem Unglück nicht heiraten. Doch dann besiegt Dardanus ein gruseliges Monster. Die Musik der Oper wird in dieser Suite, einer Abfolge von barocken Tänzen wie Menuett, Gavotte und Chaconne, zum reinen Orchesterwerk. Doch die Geschichte entsteht vor unserem inneren Auge …

Ab 15 Uhr kreative Aktion im Foyer