RADAR | TANGRAM Kollektiv zeigt: “Leicht schräg”

  • RADAR | TANGRAM Kollektiv zeigt: “Leicht schräg” © 01a TANGRAM Kollektiv_Leicht schräg (1), Foto: TANGRAM Kollektiv
  • RADAR | TANGRAM Kollektiv zeigt: “Leicht schräg” © 01a TANGRAM Kollektiv_Leicht schräg (2), Foto: TANGRAM Kollektiv

Objekttheater (5+)

Warum ist eigentlich alles genau so, wie es ist und nicht anders? Warum können wir unser Glas nicht einfach in der Luft abstellen? Warum fällt der Mond nicht auf die Erde, der Apfel oder das Marmeladenbrot aber schon? Und fließt Wasser wirklich immer nach unten? Die SpielerInnen vom TANGRAM Kollektiv untersuchen das Rätsel der bodenlosen Schwerkraft, verlieren dabei die Orientierung und finden neue Perspektiven. Unwahrscheinlich, dass sie wieder auf ihren Füßen landen werden.

Koproduktion mit: FITZ Stuttgart, T-Werk Potsdam

Konzept: TANGRAM Kollektiv
Dramaturgie: Tobias Tönjes
Spiel: Sarah Chaudon, Clara Palau y Herrero
Außenblick: Ariel Doron
Ausstattung: TANGRAM Kollektiv
Bau: Lea Stöcker, Clara Palau y Herrero, Sarah Chaudon

Dauer: 40 Min.

Datum
Preise
Eintritt: Preisgruppe C (Kindertheater): Erwachsene 8 Euro / Kinder 6 Euro / Familienkarte 24 Euro (Tageskasse +1 Euro) | Preisgruppe B (Tagesticket): 16 Euro / erm. 11 Euro (Abendkasse +2 Euro) | Festivalpass: 38 Euro / erm. 28 Euro (Abendkasse +2 Euro)