Theater Zitadelle zeigt: “Ich sehe was, was Du nicht fühlst”

  • Theater Zitadelle zeigt: “Ich sehe was, was Du nicht fühlst” © 04a Theater Zitadelle_Ich sehe was, was Du nicht fühlst_Fotos Klaus Zinnecker (1), Foto: Klaus Zinnecker
  • Theater Zitadelle zeigt: “Ich sehe was, was Du nicht fühlst” © 04a Theater Zitadelle_Ich sehe was, was Du nicht fühlst_Fotos Klaus Zinnecker (2), Foto: Klaus Zinnecker
  • Theater Zitadelle zeigt: “Ich sehe was, was Du nicht fühlst” © 04a Theater Zitadelle_Ich sehe was, was Du nicht fühlst_Fotos Klaus Zinnecker (4), Foto: Klaus Zinnecker

Ein Theaterstück nicht nur für Enkel (4+)

Wilma findet bei Oma eine geheimnisvolle Tasche im Schrank, in die hat sie ihre Freude, ihre Wut, ihre Neugier und alle anderen Gefühle gesteckt, damit sie Oma nicht immer überrumpeln. Aber die Gefühle sind zu klein geworden! Also beschließt Wilma, Oma zu helfen. Eine Tagesreise voller Experimente und mindestens einer wichtigen Erkenntnis. In diesem Stück dreht sich alles um Gefühle: Große Freude ist gut, aber große Wut oder Trauer auch? Kinder haben manchmal ebenfalls so starke Gefühle, dass sie schwer zu bewältigen sind.

Regie, Ausstattung: Eva und Paul Schmidtchen (Compagnie Les Voisins)
Spiel: Regina Wagner
Puppen: Eva Schmidtchen, Mechtild Nienaber

Dauer: 45 Min.

Datum
Preise
Eintritt: 8 Euro / Kinder 6 Euro / Familie 24 Euro (Tageskasse +1 Euro)