Wenn Pinguine fliegen (9+) von Sarah Trilsch

  • Wenn Pinguine fliegen (9+) von Sarah Trilsch © Foto: Göran Gnaudschun

Antonia ist nicht interessiert an den Versuchen ihrer älteren Schwester, erwachsen zu werden. Schminken, Haaremachen, Über-Jungen- Schwatzen – das alles findet sie nur mittelmäßig aufregend. Als gegenüber ein Junge einzieht, Karl, der Antonia wegen ihrer kurzen Haare und der unverblümten Art für einen Jungen hält, unterstützt sie dessen Illusion. Allerdings fehlen ihr wichtige Jungenseiten: Sie kann kaum Fußball spielen und nicht im Stehen p…n. Aber selbst, wenn sie das Jungesein forciert, ist ihr Erfolg oft mau, denn Schwertkämpfen und Brutalsein findet Karl, obwohl ein Junge, gar nicht so toll. Schnell wird »Tonis« Lügengebäude immer wackliger. Als Karl sie von Freund zu Freund zuhause besuchen will, wird Toni hektisch: Rasch räumt sie ihr Kinderzimmer um – alle Puppen zur Schwester und die Mädchenbettwäsche runter. Und doch passiert es: Weil Karl ihren Kleiderschrank nicht öffnen darf, läßt er eine Eiszeit heraufziehen; man sieht sich nicht mehr..

Regie: Kerstin Kusch