Jasper Libuda – Die Geburt der stillen Farben

  • Jasper Libuda – Die Geburt der stillen Farben © Schloss Sacrow, Foto: KRANZ PR

Komposition, fünfsaitiger Kontrabass, Loopstation
In voller Konzertlänge verwandelt Jaspar Libuda den Kontrabass in ein Soloinstrument mit Klangfarben, die an Cello, Perkussion und Gitarre erinnern. Seine Kompositionen wie “Verschleierter Zauber”, “Die Geburt der stillen Farben” oder “Schattenpark” formen den Soundtrack zu einem imaginären Film mit leuchtenden und dunklen Themen. Ein Grenzgang zwischen zwischen Klassik, Jazz, Rock, Pop und Minimal Music. Die Klänge, die der Kontrabassist auf seinem Instrument erzeugt, erinnern an Cello, Gitarre, Perkussion und Oud. In seinen neuen Kompositionen für Kontrabass und Live-Elektronik baut Jaspar Libuda vor den Ohren seiner Zuhörer ein ganzes Ensemble auf. Schichtet Flächen und Rhythmen übereinander. Verwebt Melodien und Stille zu einer dichten Klangwelt, Gleichzeitig melancholisch und voller Lebenslust. Um die vielen Klangschichten zu erreichen, spielt er auf einem für ihn speziell zugeschnittenen und gebauten 5 saitigen Kontrabass.

Datum
Preise
Eintritt 15,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro, Anmeldung unter karten@ars-sacrow.de
Wie gewohnt, können Getränke und Häppchen erworben werden.