Nikolaisaal Potsdam: 7. Sinfoniekonzert

  • Nikolaisaal Potsdam: 7. Sinfoniekonzert © Albrecht Mayer, Foto: Harald Hoffmann/ Deutsche Grammophon

Mit den Worten “Erwachen der Natur aus einem langen Winterschlaf” hatte Gustav Mahler den Anfang seiner ersten Sinfonie überschrieben. Ähnlich könnte auch eine Überschrift über dem Anfang des Oboenkonzerts von Peteris Vasks lauten. Wie in Mahlers Sinfonie beschwört Vasks mit musikalischen Mitteln eine Naturszene und ergänzt sie mit volksliedhaften Elementen. Während bei Mahler die Natur- und Volksliedzitate immer einen doppelten Boden haben und leicht ins Katastrophale zu kippen drohen, ist Vasks eine Liebeserklärung an seine Heimat Lettland gelungen, die 2018 von Albrecht Mayer uraufgeführt wurde.

Künstler:
Albrecht Mayer, Oboe
Kammerakademie Potsdam
Leitung: Antonello Manacorda

Programm:
Peteris Vasks | Konzert für Oboe und Orchester
Gustav Mahler | Sinfonie Nr. 1 D-Dur “Der Titan” (Fassung für Ensemble von Klaus Simon)

Veranstalter: Kammerakademie Potsdam gGmbH

Datum
Zeiten / weiterführende Informationen
Die Konzerteinführung findet um 18:45 Uhr im Großen Saal statt und ist im Kartenpreis inbegriffen. Ihre Gastgeberin ist die Dramaturgin Ursula Suwelack.
Preise
35,00 Euro | 30,00 Euro | 25,00 Euro | 20,00 Euro | 10,00* Euro
*Hörplätze
Info / Kontakt
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH
Wilhelm-Staab-Straße 10/11
14467 Potsdam
+49 (0)331-28 888 29