Notre-Dame de Paris

  • Notre-Dame de Paris © phptocase, Foto: Eisenglimmer, Lizenz: Eisenglimmer
  • Notre-Dame de Paris © Huelgas Ensemble, Paul van Nevel, Brüssel, Foto: Luk van Eckhout, Lizenz: Luk van Eckhout

Vom Aufblühen der Vokalpolyphonie auf der Île de la Cité

Das Herz von Paris ist eine Insel in der Seine. 800 Jahre stand hier wie ein Fels die Kathedrale von Notre-Dame; eine Nacht genügte, sie beinahe zu vernichten. Ihre Bauzeit fällt zusammen mit der Lebensspanne jenes Perotinus, der dort eine Gesangsschule mitbegründete, auf deren Fundament im Herbst des Mittelalters vokale Kathedralen gen Himmel wuchsen. Kühne Architekturen wie Antoine Brumels 40minütige Messe: Zum Raum wird hier die Zeit. Das Huelgas Ensemble lebt und verkörpert diese Musik. Sein makelloser a-capella-Klang wurde in seiner 50jährigen Geschichte mit allen erdenklichen Superlativen gefeiert und das Ensemble hat jeden davon verdient.

Künstler
HUELGAS ENSEMBLE
Paul Van Nevel, Leitung

Programm
Anonym (spätes 12. Jh,)
Laudes Regiae
Perotinus (12./13. Jh.)
Viderunt omnes – Organum zu 4 Stimmen
Antoine Brumel (ca. 1460-1520)
Et ecce terrae motus – Messe zu 12 Stimmen

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

Datum
18.06.2022
19:00 Uhr
Tickets kaufen
Preise
35,- € | 28,- € | 22,-* € | 15,-** €

Ermäßigung/Sonstiges:
Junges Festspielticket: 10,- €
(Im Warenkorb anpassbar)

* Plätze teilweise mit Sichteinschränkung
** Hörplätze
Info / Kontakt
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH
Ticket-Galerie im Nikolaisaal Potsdam
Wilhelm-Staab-Str. 10/11
14467 Potsdam
+49 (0)331-28 888 29