Orchesterkonzert: Adios Nonino

  • Orchesterkonzert: Adios Nonino © Martynas Levickis, Foto: Sebastian Madej, Lizenz: Kammerakademie Potsdam

Berauschende Tango-Rhythmen mit der KAP und Akkordeonist Martynas Levickis
„Magische Trickkiste“ nennt Martynas Levickis sein Instrument und was der junge Litauer darauf zeigt, verzaubert das Konzertpublikum weltweit. Sein Repertoire? Litauische Volkslieder, Bach, Tango und vieles mehr. Für das Silvesterkonzert mit der KAP hat er ein Programm aus berauschenden Tango-Rhythmen zusammengestellt, darunter Musik des argentinischen Komponisten und Bandoneon-Spielers Astor Piazzolla, in dessen Werken sich Neugier und Entdeckergeist, Freude und Schwermut finden. „Meine Musik gibt zu denken. Denen, die Tango lieben, und denen, die gute Musik mögen“, so Piazzolla. Umrahmt wird das Programm mit Musik von Bartók und Dvořák, in deren Werken schwungvolle Volksmelodien und tradierte Tanzweisen erkennbar werden.

Béla Bartók, Rumänische Volkstänze
Astor Piazzolla, Suite „Punta del Este“
Richard Galliano, „Opale“ für Akkordeon und Streichorchester u. a.