Persönlich

  • Persönlich © AnnaProhaska, Foto: Marco Borggreve, Lizenz: Kammerakademie Potsdam

Programm
Gustav Mahler, „Lieder eines fahrenden Gesellen“
Bearbeitung für Kammerorchester von Eberhard Kloke
Arnold Schönberg, Streichquartett Nr. 2 op. 10

Beteiligte
Anna Prohaska, Sopran, Artist in Residence

Für die Zusammenstellung ihres Kammerkonzertprogramms benötigte Anna Prohaska nur wenige Sekunden Bedenkzeit. Ihre sehr persönliche Auswahl beginnt mit Gustav Mahlers „Liedern eines fahrenden Gesellen“ in der Fassung ihres ersten Lehrers Eberhard Kloke. Bei den von Aribert Reimann für Streichquartett und Gesang arrangierten Mendelssohn-Liedern hat es ihr die unglaubliche Vielfarbigkeit der Streichinstrumente angetan, mit denen die Gesangsstimme viel organischer verschmelzen kann als mit dem Klavier. Und Schönbergs 2. Streichquartett? Das hat sie bereits als 24-Jährige mit Musikern von der Karajan-Akademie in der Berliner Philharmonie gesungen, und ist seitdem zutiefst fasziniert von dieser Musik an der Schnittstelle von üppiger Spätromantik und sachlicher Zwölftonkomposition.

Info / Kontakt
Kammerakademie Potsdam
Wilhelm-Staab-Str.11
14467 Potsdam