Sinfoniekonzert: Erzählungen

Zum Abschluss seiner 15-jährigen Amtszeit als Chefdirigent und künstlerischer Leiter dirigiert Antonello Manacorda die berühmte fünfte Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Ergänzt wird das Programm mit zwei Meisterwerken von Felix Mendelssohn Bartholdy – die Ouvertüre um die „schöne Melusine“ und das Violinkonzert in a-Moll, gespielt von Artist in Residence Christian Tetzlaff.

Den wohl bekanntesten Werkanfang aller Zeiten schuf Beethoven mit seiner fünften Sinfonie – vier Töne, assoziiert mit dem Schicksal. Manacorda sieht darin jedoch viel mehr: „Es ist wirklich unfassbar, was dieser Mann uns mit diesen vier Tönen erzählt. Es ist nicht das Schicksal, vielmehr erzählt er uns über die Spannung des Lebens und das kompositorisch unglaublich virtuos.“ Im Mai 2024 veröffentlichte Manacorda mit der KAP bei dem Label Sony einen kompletten Beethoven-Zyklus – ein Meilenstein in der Geschichte des Orchesters, der lange nachklingen wird!

Datum
17.05.2025
19:30 Uhr
Info / Kontakt
Kammerakademie Potsdam
Wilhelm-Staab-Str.11
14467 Potsdam