“40 Tage Aserbaidschan. Unterwegs zwischen Kaukasus und Kaspischem Meer”

Constanze John vollendet ihre Südkaukasus-Trilogie nach Beendigung ihrer Reisen durch Armenien und Georgien. Im Land des ewigen Feuers erlebt sie eine einzigartige Mischung aus Nationen und Kulturen, aus Orient und Sowjetvergangenheit. Ihre Reise führt sie von der Glitzerwelt der Hauptstadt Baku zu mystischen Welterbestätten und beeindruckenden Nationalparks. Überall in Aserbaidschan erfährt die Autorin große Gastfreundlichkeit. Sie gewährt tiefe Einblicke in ein Land zwischen Orient und Okzident.

Constanze John, geboren 1959, lebt in Leipzig. Seit 1997 arbeitet sie als freiberufliche Autorin, schreibt Prosa, arbeitet für Theater, Oper und Hörfunk. 2015 erschien ihr von der Kritik gefeiertes Buch »Vierzig Tage Armenien – In einem alten Land im Kaukasus«, 2018 »Vierzig Tage Georgien – Unterwegs von Tiflis bis ans Schwarze Meer«. Sie wurde mit dem renommierten Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis ausgezeichnet.
Anmeldung erforderlich! Bitte telefonisch oder per E-Mail beim FÖN e.V..

Datum
17.11.2020
19:00 Uhr
Preise
Eintritt frei