DIE DÖRFER UNTER WASSER

  • DIE DÖRFER UNTER WASSER © Porträt Róža Domašcyna , Foto: Jürgen Matschie, Lizenz: Róža Domašcyna

Róža Domašcyna liest lyrische Texte und Gedichte

Die Autorin, Jahrgang 1951, wurde in der Nähe von Kamenz ge-boren und lebt heute in Bautzen. Sie ist in zwei Mutterspra-chen zuhause – im Obersorbischen und im Deutschen.
In der Balance und in der Spannung der beiden Sprachwelten dieses Landstrichs lebt und arbeitet sie. Róža Domašcyna schreibt außer Lyrik auch Dramatik, Essays und Kurzprosa.
Im Jahr 2018 wurde sie mit dem Sächsischen Literaturpreis aus-gezeichnet. In seiner Laudatio sagte Gerhard Wolf: „Lyrik in zwei Sprachen, sorbisch und deutsch, hervorgerufen aus einer gesellschaftlichen Tradition, in einer Landschaft mit alten Dör-fern bäuerlicher sorbischer Bevölkerung und gewalttätig verän-derter Natur durch die Industrie der Braunkohletagebaue und mit zugewanderten Arbeitern deutscher Herkunft: Aus diesem Zwiespalt sucht und findet sie die Sprache für ihre Dichtung.“

Datum
Preise
Eintritt frei - Spenden erwünscht
Info / Kontakt
FÖN e.V.
Sabine Abraham
Lindenstr. 34
14467 Potsdam